The Best bookmaker bet365 Bonus

Serie der alten Herren hält auch gegen Heven!

Am 23.08. traf die SG Laer-Markania auf die SG Heven-Rüdinghausen. Coach Dirk Esch hatte 18 einsatzfähige Spieler zur Verfügung und konnte somit richtig aus den vollen schöpfen.

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Zunächst hatte der Gastgeber etwas mehr vom Spiel und wurde nach wenigen Minuten belohnt, als eine Zauberpass von Bruno Löper bei Thomas Wegener landete, der nicht lange fackelte und mit einem platzierten Flachschuss den Führungstreffer markierte. Wenig später dann fast das 2:0. Bruno Löper tankte sich durch die gegnerische Abwehr und scheiterte letztendlich nur am Pfosten.

Danach übernahm dann Heven mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Das Team drängte vehement auf den Ausgleich und hatte nach etwa 15 Spielminuten eine Riesenchance, als ein Stürmer eine lange Flanke aufnahm und den Ball von der Ecke des 5 Meter-Raumes in Richtung Tor schoss. Mit einer Glanztat konnte der Keeper der Gastgeber hier den Ausgleich verhindern. Wenige Minuten später war es der gleiche Akteur, der alleine auf den Keeper zulief und erneut scheiterte.

Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte Heven weitere hochkarätige Möglichkeiten, die jedoch sehr leichtfertig vergeben wurden, so dass es mit dem für die Gastgeber schmeichelhaften 1:0 in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte fing sich dann der Gastgeber wieder etwas, und es war mal wieder Bruno Löper, der nach etwa zehn Minuten mit einem Distanzschuss auf 2:0 erhöhen konnte

Aber auch jetzt steckten die Gäste nicht auf und drängten auf den Anschlusstreffer. Zunächst scheiterten Sie dabei mehrmals am Keeper und einmal an der Latte. Zehn Minuten vor Spielende wurde die Mannschaft aber dann doch für Ihre Bemühungen belohnt, als der Keeper des Gastgebers einmal patzte und eine Flachschuss in die lange Ecke passieren ließ.

Aber kurz darauf war es wieder einmal Thomas Wegener, der einen schönen Pass aus dem Mittelfeld aufnahm und den alten Abstand wieder her stellte.

Aber auch jetzt war das Spiel noch nicht entschieden. Die Gäste, die auch einige jüngere Akteure dabei hatten, erhielten kurz vor Spielschluss noch einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen. Aber auch diese Chance konnte das Team nicht nutzen, da der Schütze den Ball über das Tor semmelte. Danach pfiff der bis auf diese Szene tadellose Schiedsrichter das Spiel ab und die Gastgeber konnten sich über den achten Sieg in den letzten neun Spielen freuen.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok