The Best bookmaker bet365 Bonus

Erneuter Erfolg für die Spielgemeinschaft der Alten Herren!

Am 11.10. traf die SG Laer-Markania in einem weiteren Heimspiel auf DJK Wattenscheid. Das Hinspiel wurde souverän mit 4:0 gewonnen. Der Gegner trat dieses Mal allerdings mit einer stark veränderten und auch verjüngten Mannschaft an, so dass allen von vornherein klar war, dass es dieses Mal schwieriger werden würde, die Serie von 10 Spielen ohne Niederlage auszubauen.

 

Die SG begann mit Schnapptnix im Tor, der Abwehrreihe mit Thomas Krause, Werner Stuckmann, Jürgen Raßmußen sowie Tattoo Krause, der, um es vorweg zu nehmen, den im Urlaub weilenden Michael Böhm hervorragend vertrat, im defensiven Mittelfeld Bernd Goer und Lothar Obreiter, im offensiven Mittelfeld Bruno Löper, Danni Menzel sowie Frank Müller und als Angriffsspitze Thomas Wegener. Als Austauschspieler standen Coach Dirk Esch noch Frank Staffel, Charly Kontny, Joe Grulich und Gerd Köhn zur Verfügung.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die erste große Chance eröffnete sich den Gastgebern nach wenigen Minuten, als ein direkter Freistoß von Bruno Löper an die Latte klatschte. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten einige Eckbälle erzielen, hatten aber zunächst keine richtige Großchance. Anders die Gastgeber. Nach etwa 12 Minuten erkämpfte Frank Müller im Mittelfeld den Ball, spielte zu einem freistehenden Mitspieler, der mustergültig weiter zu Bruno Löper passte. Dieser umkurvte noch den Torhüter und schob aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. Danach drängten die Gäste auf den Ausgleich und kamen zu richtig großen Chancen. Einen direkten Freistoß aus halbrechter Position konnte der Keeper gegen die Latte lenken, und wenig später scheiterte der gleiche Akteur mit einem weiteren direkten Freistoß aus Mittelstürmerposition am an diesem Tag glänzend aufgelegten Goalie der SG. Aber auch die SG kam im Laufe der ersten Hälfte zu weiteren Großchancen. Tommy Wegener scheiterte zweimal in sehr guter Position, und der sehr gute Schiedsrichter pfiff Bruno Löper in aussichtsreicher Position wegen eines Wechselfehlers der Gäste zurück und entschied auf Freistoß, der allerdings nichts einbrachte. Kurz vor der Pause dann aber fast doch noch der Ausgleich. Ein Konter lief über die in diesem Moment verwaiste linke Abwehrseite der SG. Der gegnerische Angreifer spielte den Ball mustergültig vor das Tor zu einem frei stehenden Mitspieler, der den Ball allerdings neben das leere Tor schob. So ging es dann mit dem 1:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern ein gänzlich anderes Bild. Die SG übernahm das Kommando und sollte die komplette zweite Halbzeit drückend überlegen sein. Allerdings wurden reihenweise gute Chancen vergeben, was sich im Fußball ja häufig rächt. Dieses verhinderte dann aber Bruno Löper. Mitte der zweiten Halbzeit landete ein genialer Pass bei Frank Staffel, der alleine auf den Torwart zulief und überlegt zum 2:0 einschob. Wenige Minuten später war es dann Bruno Löper, der mit einem Schuss aus rund 20 Metern auf 3:0 erhöhen konnte. Wenige Minuten vor Schluss machte sich die SG das Leben dann selber noch einmal schwer. Jürgen Raßmußen dribbelte im eigenen Strafraum, verlor den Ball und senste dann beim Rettungsversuch den gegnerischen Angreifer um, so dass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb als auf den Punkt zu zeigen. Diese Chance ließ sich Wattenscheid nicht entgehen und verkürzte mit einem platzierten Flachschuss auf 1:3. Dabei sollte es dann auch bleiben und die SG konnte den 10ten Sieg in den letzten 11 Spielen bejubeln.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok