The Best bookmaker bet365 Bonus

SG unterliegt Altherren/Altliga von Heven!

Im letzten Spiel des Jahres trat die SG Laer-Markania fast in Bestbesetzung zum Auswärtsspiel in Heven an. Lediglich der nach seinem Unfall noch angeschlagene Werner Stuckmann war noch nicht einsatzbereit.

Das Hinspiel konnte die SG noch mit 3:1 für sich entscheiden, was die Gastgeber wohl so gewurmt hat, dass Sie sich entschlossen hatten, überwiegend Spieler unter 50 und teilweise sogar unter 40 einzusetzen.

Von Beginn an war die SG dem im Schnitt rund 15 Jahre jüngeren Gegner in allen Belangen unterlegen. Es dauerte keine zehn Minuten, bis die Gastgeber eine tolle Kombination mit dem, allerdings aus Abseitsposition erzielten Führungstreffer krönten. Die SG hielt allerdings im Rahmen ihrer Möglichkeiten dagegen, konnte aber in der ersten Halbzeit keinerlei entscheidende Akzente nach vorne setzen. Die Gästeabwehr versuchte alles, um den übermächtigen Gegner aufzuhalten, konnte aber einige Chancen auch nicht verhindern. Wenige Minuten vor der Halbzeit gelang dann den Gastgebern das inzwischen längst verdiente 2:0. Mit diesem Stand ging es dann in die Pause.

Die zweite Hälfte dauerte noch keine 60 Sekunden, als es erneut im Gästetor klingelte. Es herrschte mal wieder Chaos in der Gästeabwehr, und ein gegnerischer Angreifer konnte mit einem platzierten Flachschuss auf 3:0 zu erhöhen. Danach rissen sich die Spieler der SG aber am Riemen, und Frank Staffel erzielte nach toller Vorlage mit einem platzierten Flachschuss das 1:3. Kurz darauf keimte noch einmal Hoffnung bei den Gästespielern auf, als Bruno Löper per Elfmeter den Anschlusstreffer markierte. Mit der Hoffnung war es dann aber schnell dahin, als Heven innerhalb weniger Minuten drei weitere Treffer erzielte und auf 6:2 erhöhte. Da nutzte dann auch der erste Treffer von Rüdiger Macollek in seiner Super-Alt-Liga Karriere zum zwischenzeitlichen 3:6 auch nichts mehr. Mit dem Schlusspfiff fand dann noch ein platzierter Distanzschuss der Hevener den Weg ins Tor, so dass das Spiel mit 7:3 endete.

In Anbetracht des enormen Altersunterschiedes haben sich die Spieler der SG trotz der hohen Niederlage hervorragend geschlagen und konnten erhobenen Hauptes den Platz verlassen.

Tja liebe Leute; das war es dann für das Spieljahr 2014, das trotz der nicht so befriedigenden Ergebnisse in den letzten drei Spielen mit einer sehr positiven Bilanz ausfällt. Hervorzuheben ist hierbei sicher die Serie von 12 Spielen mit 11 Siegen und nur einem Unentschieden.

Der Lemmi möchte sich bei allen Akteuren, die im Jahr 2014 beteiligt waren, für deren Einsatz bedanken und wünscht allen eine schöne Adventszeit und viel Spaß bei den anstehenden diversen Feiern.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok