The Best bookmaker bet365 Bonus

Alte Herren: Tolles Spiel in Laer!!

Im ersten Spiel des Jahres auf Rasen traf die SG Laer-Markania am 09.05.2015 auf der Platzanlage in Laer auf DjK Wattenscheid. Nach rund halbjähriger Auszeit agierten Frank Staffel und Jürgen Schulz zusammen mit Bruno Löper im Mittelfeld, Frank Böttcher als Verteidiger neben Werner Stuckmann, Thomas und Tattoo Krause sowie im Tor Herbert Krauße, der den Platz von Schnapptnix einnahm.

Die Mannschaft wurde komplettiert durch die beiden 6er Thomas Schach und Bernd Goer sowie als Sturmspitze Rüdiger Macollek. Als Austauschspieler standen Namik Cosgun und Joe Grulich zur Verfügung.

Bei hervorragenden äußeren Bedingungen ging es für die SG gleich richtig gut los. Es dauerte gerade einmal vier Minuten, bis bei einem Kuddelmuddel im Gästestrafraum der Ball Bruno Löper vor die Füße fiel, der trocken zum 1:0 vollendete. Nicht einmal fünf Minuten später landete ein Traumpass von Bernd Goer aus dem linken Mittelfeld bei Frank Staffel, der mal wieder seine Schnelligkeit ausspielen konnte und nach einem 30-Meter-Sprint trocken auf 2:0 erhöhte.

Die Fans der Heimmannschaft waren begeistert und dachten, dass der Drops jetzt schon gelutscht wäre. Aber weit gefehlt. Die Gäste kämpften und rackerten und fanden immer besser ins Spiel. Allerdings ließ die Abwehr der SG zunächst keine richtig klaren Torchancen zu. So war es dann nach etwa 25 Minuten ein von Frank Böttcher unglücklich abgefälschter Weitschuss, der zum Entsetzen der SG-Fans zum Anschlusstreffer ins Tor trudelte. Auch wenn der Treffer für die Gäste sehr glücklich fiel, so war der Treffer durchaus nicht unverdient. Unmittelbar vor der Pause hatte die SG dann noch mal die Chance, den alten Abstand wieder her zu stellen. Hier war Bruno Löper allerdings etwas zu eigensinnig und schoss den Ball, anstatt den besser postierten Mitspieler zu bedienen, aus rund 15 Metern über das Gehäuse. Somit ging es mit dem 2:1 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein schon fast hochklassiges Match mit Chancen auf beiden Seiten, was aber auch daran lag, dass die Spieler der SG ihrem Gegner zu große Lücken im Mittelfeld ließen. So musste Herbert Krauße weit öfter seine Klasse beweisen als noch in Halbzeit eins. Nach etwa 50 Minuten lenkte er einen Fernschuss grandios zur Ecke. Daraus entwickelte sich dann aber eine Flanke, die ein Angreifer der Gäste ohne von Thomas Krause groß gestört zu werden aus kurzer Distanz zum Ausgleich einnicken konnte. Nur wenig später hätte es fast wieder im Tor der SG geklingelt. Aber erneut war Herbert Krauße auf dem Posten und konnte den Konter der Gäste per Fuß abwehren. Aber auch die SG erspielte sich einige Chancen, scheiterte aber einmal am Pfosten oder an der vielbeinigen Gästeabwehr. Wenige Minuten vor Spielende konterte dann mal die SG. Ein Wattenscheider Verteidiger konnte den Angriff nur mit einem Foul stoppen und endlich pfiff der Schiedsrichter auch mal für die Heimmannschaft. Es gab einen Freistoß direkt an der Strafraumgrenze. Diese Situation ließ sich Bruno Löper nicht nehmen und erzielte mit dem schön über die Mauer gezirkelten Freistoß den viel umjubelten Führungstreffer.

Diese Führung ließ sich die SG in den wenigen verbleibenden Minuten nicht mehr nehmen, Die Gäste warfen zwar noch einmal alles nach vorne, konnten das Tor der SG aber nicht mehr in Gefahr bringen. So blieb es am Ende bei einem wirklich hart erkämpften 3:2 Erfolg gegen einen Gegner, der auch durchaus einen Punkt verdient gehabt hätte.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme