The Best bookmaker bet365 Bonus

Alte Herren: Starke Anfangsphase reicht SG!!

Im letzten Heimspiel des Jahres traf die SG Laer-Markania nicht, wie ursprünglich geplant, auf den Werner SV (das Team hatte aufgrund eines Sterbefalles beim Training abgesagt), sondern auf SUS Beckhausen aus Gelsenkirchen, einen Gegner, den man noch nicht kannte.

Einige Akteure der letzten Wochen waren leider verhindert, hatten aber im Gegensatz zu Danni Menzel wenigstens abgesagt.

So hatte Coach Walter Tracz nur 12 Akteure zur Verfügung, so dass sich das Team praktisch von selbst aufstellte. Ins Tor kehrte Schnapptnix zurück. Die Abwehr bildete die Stammformation der letzten Wochen mit Thomas Krause, Thomas Schach, Jürgen Raßmußen und Frank Böttcher. Im Mittelfeld agierten Bruno Löper, Frank Staffel, Bernd Goer, Markus Brauner sowie Lothar Obreiter. Als Stürmer ersetzte Holger Schmitz den sonstigen Goalgetter Thomas Wegener. Charly Kontny stand als Austauschspieler zur Verfügung.

Da der Rasenplatz in Laer kurzfristig gesperrt wurde, mussten die Mannschaften auf den Aschenplatz ausweichen.

Davon ließ sich die SG aber nicht beeindrucken. Unter der Leitung des wieder sehr aufmerksamen und guten Schiedsrichters Detlef Figge begann die SG wie die Feuerwehr und schnürte den Gegner in die eigene Hälfte ein. Und im Gegensatz zu den letzten Spielen nutzte das Team zu Beginn seine Torchancen. Nach wenigen Minuten konnte Jürgen Raßmußen nach einer Ecke von Bruno Löper das Durcheinander im Gästestrafraum zur Führung nutzen. Wenig später war es dann Bruno Löper himself, der nach feiner Vorarbeit das 2:0 markierte. Wenig später erzielte Frank Böttcher nach genialer Vorarbeit von Frank Staffel aus kurzer Distanz den nächsten Treffer. Bruno Löper krönte dann eine geniale erste Viertelstunde mit einer direkt verwandelten Ecke und dem 4:0.

Danach ließ das Team es etwas ruhiger angehen, und die Gäste konnten einen Fehler in der SG-Abwehr zu ihrem ersten Treffer nutzen. Wenig später erzielten die Gäste gar einen weiteren Treffer; allerdings nach einer Ecke von Bruno Löper ins eigene Tor.

Das Beckhausen auch Fußball spielen konnte, zeigte sich wenige Minuten vor der Pause, als eine feine Kombination zum 5:2 Pausenstand abgeschlossen werden konnte.

In der zweiten Hälfte war die SG weiterhin das klar bessere Team. Es gab Chancen im Minutentakt, aber man scheiterte mehrmals an Pfosten oder Latte, dem gegnerischen Torwart und manchmal auch an der eigenen Überheblichkeit.

Mitte der zweiten Halbzeit war es dann aber wieder vorbei mit der Torflaute auf beiden Seiten. Bernd Goer durfte sich auch noch in die Torschützenliste eintragen und Frank Böttcher gelang sogar sein zweiter Treffer. Aber auch Beckhausen hatte noch einmal Grund zum Jubeln, so dass am Ende auch ein in dieser Höhe absolut verdienter 7:3 Erfolg für die SG in die Statistiken eingeht.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme