The Best bookmaker bet365 Bonus

Brauner und Goer führen SG zum Erfolg!!

Am 19.03.2016 traf die SG Laer-Markania auf die SF Niederwenigern. Das Spiel war eigentlich auswärts auf Kunstrasen angesetzt. Musste aber kurzfristig auf die Platzanlage am Freigrafendamm verlegt werden.

Trotz zweier kurzfristiger Absagen hatte Coach Walter Tracz noch eine durchaus schlagkräftige Truppe zusammen.

Die Mannschaft begann mit Schnapptnix 2 (Detlef Figge) im Tor. Die Abwehr bildeten Thomas Schach, Thomas Krause, Michael Böhm sowie Martin Reinert. Im Mittelfeld agierten Bernd Goer, Markus Brauner, Danni Menzel, Jürgen Schulz und Jens Sorge. Der etatmäßige Angreifer Thomas Wegener schwächelte noch nach einer Erkältung und wurde, um es vorweg zu nehmen, hervorragend durch Holger Schmitz ersetzt.

Als Austauschspieler standen dem Coach Joe Grulich, Mister Keith und er selber zur Verfügung.

Aufgrund der verspäteten Anreise der Gäste begann das Spiel mit 10 Minuten Verspätung. Die ersten Minuten waren durch vorsichtiges Abtasten beider Teams gekennzeichnet; das Meiste spielte sich im Mittefeld ab.

Aber nach kurzer Zeit übernahm die SG in der heimischen Arena immer mehr das Kommando und erspielte sich auch die eine oder andere Chance, zeigte aber noch einige Schwächen im Abschluss.

Auch durch einen klaren, vom Schiri aber nicht gegebenen Elfer nach rund 15 Minuten ließ sich das Team nicht entmutigen und spielte weiter mutig nach vorne.

Von den Gästen gab es kaum klare Angriffssituationen. Martin Reinert, der an seine starke Leistung aus der Vorwoche nahtlos anknüpfen konnte, machte meist die Räume so eng, dass es kaum ein Durchkommen für die Gäste gab. Und falls doch, räumten die anderen Abwehrrecken alles ob. Lediglich die eine oder andere Ecke gönnten sie den Gästen.

Eine Ecke für die Gäste war es auch, die in der 20sten Minuten zum schönsten Angriff der SG führte. Der Ball wurde aus dem Strafraum heraus gespielt und landete bei Markus Brauner. Dieser nahm so richtig Fahrt auf und lief mit dem Ball bis weit in die gegnerische Hälfte, spielte dann einen genialen Pass auf den mitgelaufenen Bernd Goer, der souverän zum längst verdienten Führungstreffer einnetzte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch trotz weiterer guter Chancen in die Halbzeitpause.

Den anwesenden Zuschauern bot sich in der zweiten Hälfte dann zunächst ein ähnliches Bild. Der inzwischen eingewechselte Mister Keith fügte sich gleich sehr gut in das Spiel der SG ein und verfehlte mit einem prächtigen Schuss nur knapp das Ziel.

Aber wie so häufig in der Vergangenheit gingen die Akteure der SG zu leichtfertig mit ihren Chancen und wurden dafür in der 50sten Minute bestraft. Ein direkter Freistoß für die Gäste in Mittelstürmerposition aus rund 25 Metern segelte an dem verdutzten Goalie der SG zum Ausgleich ins Tor.

Dieses sollte bis Spielende auch der einzige Torschuss der ansonsten weitgehend abgemeldeten Gäste bleiben.

Die SG drängte vehement auf den Führungstreffer, versäumte es aber, vermehrt aus der zweiten Reihe abzuziehen, so dass die Gäste mit viel Glück lange Zeit das Unentschieden halten konnten.

Fünf Minuten vor Spielende war es dann aber endlich so weit. Nach einem schönen Anspiel von Jens Sorge nahm Markus Brauner den Ball an, umkurvte einen Gegner, legte sich da Spielgerät auf den starken linken Fuß und hämmerte die Kugel aus rund 18 Metern zur mehr als verdienten Führung in den Giebel.

Nach einer Energieleistung gab es somit den dritten Sieg im vierten Spiel zu bejubeln und das Team kann mit einem Erfolgserlebnis in das Osterwochenende gehen.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok