The Best bookmaker bet365 Bonus

SG siegt glücklich!!

In einem Heimspiel traf die SG Laer.Markania am 04.06.2016 in der Arena an der Havkenscheider Straße auf die SG Stephanus Herne, einen Gegner, gegen den das Team bisher noch nicht gespielt hatte.

Es sollte sich zeigen, dass der Gast zwar recht viele junge Akteure dabei hatte, aber ein sehr sympathischer und vor allen Dingen auch fairer Gegner sein sollte.

Mit Detlef Figge wurde im elften Saisonspiel bereits der vierte Torwart eingesetzt. Da morgens noch drei Akteure der SG abgesagt hatten, hatte Coach Walter Tracz nicht viele Möglichkeiten zum taktieren. Die Abwehr wurde gebildet von Thomas Krause, Thomas Schach, Michael Böhm und Jürgen Raßmußen. Im Mittelfeld agierten Frank Staffel, Danni Menzel, Markus Brauner, Bernd Goer und mit seinem Saisondebüt Tattoo Krause. Für das Toreschießen sollte einmal mehr Thommy Wegener zuständig sein. Joe Grulich und Walter Tracz blieben zunächst draußen.

Der Gastgeber knüpfte zu Beginn an die gute zweite Hälfte des Spiels in Günnigfeld an und drängte den Gast in dessen Hälfte. Es wurden auch gute Chancen erspielt und es dauerte gerade einmal acht Minuten, bis Thommy Wegener nach feiner Vorarbeit die Führung markieren konnte. Nur wenige Minuten später fand ein schöner Pass des Torschützen Frank Staffel, der alleine auf den Torhüter zulief und den nächsten Treffer markieren konnte.

Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und Detlef Figge musste bei einem Schuss aus kurzer Distanz sein ganzes Können aufbieten, um den Anschlusstreffer zu verhindern. Die Gäste drängten vermehrt auf einen eigenen Treffer und liefen nach rund 25 Minuten in einen Konter. Vier Angreifer der Gastgeber hatten nur drei Gegenspieler, und letztendlich war es erneut Frank Staffel, der auf 3:0 erhöhte.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause, und alle dachte, dass es eine geruhsame zweite Halbzeit geben und nur die genaue Höhe des Sieges noch nicht fest stehen würde.

Aber weit gefehlt. Die Gastgeber hatten nach wenigen Minuten die Chance, auf 4:0 zu erhöhen, vergaben aber die Vorentscheidung leichtfertig.

Bedingt durch Auswechslungen kam immer mehr Unruhe ins Spiel der Gastgeber, und nach 15 Minuten wurden die Gäste für Ihre Bemühungen mit dem ersten Treffer belohnt, als ein Angreifer nach toller Kombination den Keeper umkurvte und den Ball ins Tor schieben konnte.

Von der SG kam nicht mehr sehr viel. Das Team versuchte es überwiegend mit harmlosen Distanzschüssen. Einzig Danni Menzel hatte noch eine sehr gute Chance, die aber vom starken Gästekeeper zunichte gemacht wurde.

Zehn Minuten vor Spielende war es dann soweit. Die Abwehr der Gastgeber war mal wieder ziemlich indisponiert und ein Gästeakteur konnte mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke den Anschlusstreffer markieren.

Danach versuchten die Gäste alles, um noch den Ausgleich zu markieren, zeigten sich aber im Abschluss zu unkonzentriert. Die Gastgeber beschränkten sich auf die Verwaltung des Ergebnisses, was durch zwei Ecken gegen Spielende erleichtert wurde.

Nach zwei Minuten Nachspielzeit kam dann endlich der erlösende Schlusspfiff des unauffällig agierenden Schiedsrichters und der nächste Saisonsieg für die Hausherren war gesichert.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme