The Best bookmaker bet365 Bonus

SG glänzt in Obersprockhövel!!

Zeigte eine hervorragende Leistung in der Abwehr: Martin Reinert

Am 04.03. traf die SG Laer-Markania in einem weiteren Auswärtsspiel auf die SG Obersprockhövel. Den Akteuren war noch das denkwürdige 4:4 im Jahr 2016 in Erinnerung, als man in der ersten Hälfte förmlich an die Wand gespielt wurde, was es dieses Mal zu verhindern galt.

Die Mannschaft begann mit Toni Schlöder im Tor, in der Abwehrreihe mit Lothar Obreiter, Namik Cosgun, Martin Reinert, der den abwesenden Kapitän Jürgen Raßmußen, um es vorweg zu nehmen, mehr als glänzend vertrat, sowie Michael Böhm. Auf den 6-er Positionen agierten Bernd Goer und Frank Böttcher, im Mittelfeld Frank Staffel, Thomas Schach sowie Bruno Löper und als Angriffsspitze in seinem ersten Spiel des Jahres Holger Schmitz.

Auch die Austauschbank war mit Hochkarätern wie Thomas Krause, Frank Dembowski, Markus Brauner und Hotte Buchholz exquisit besetzt.

Von Anfang an entwickelte sich ein intensives Spiel, was bestimmt war durch den Versuch beider Mannschaften, den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen und dem Gegner keine Angriffs-punkte zu bieten. Hier hatten die Gastgeber zunächst einige Vorteile, ohne sich Chancen erspielen zu können. Die Gäste verloren oft zu leicht den Ball im Aufbauspiel und konnten daher zunächst auch keine Chancen erarbeiten, zumal die Abwehr der Gastgeber auch sehr gut sortiert wurde.

Aber auch die Gästeabwehr wirkte ziemlich sicher. Der dieses Mal wesentlich stärker agierende Namik Cosgun und der überragende Martin Reinert liefen immer wieder Bälle ab und versuchten Gegenangriffe zu initiieren. Aber auch Michael Böhm auf der rechten Seite, Lothar Obreiter auf der linken und der später eingewechselte Thomas Krause machten einen guten Job.

So bestand die einzige wirkliche Chance der ersten Halbzeit für die Gastgeber aus einem Distanz-schuss, der aber vom Gästekeeper glänzend pariert werden konnte.

Aber auch den Gästen gelang es nicht, richtig gefährliche Aktionen zu kreieren, so dass es mit einem Leistungsgerechten 0:0 in die Pause ging.

Aufgrund der Vielzahl von Spielern musste Gästecoach Schnapptnix in der Halbzeitpause Umstellungen im Team vornehmen und sogar den an diesem Tag bis dahin etwas unglücklich agierenden Spielmacher Bruno Löper und auch Thomas Schach zunächst aus dem Spiel nehmen und Frank Dembowski sowie Markus Brauner ins Spiel bringen.

Aber auch die bereits während der ersten Halbzeit geschehene Einwechslung von Hotte Buchholz, der immer wieder durch hervorragende Ballbehauptung glänzte, brachte vermehrt Sicherheit ins Spiel der Gäste.

Die erste Großchance in der zweiten Halbzeit hatten aber die Gastgeber, die mit einem platzierten Kopfball am toll reagierenden Toni Schlöder scheiterten.

Insgesamt wurden aber die Angriffsbemühungen der Gäste immer konstruktiver und Mitte der zweiten Hälfte wusste sich ein gegnerischer Verteidiger nur durch ein Foulspiel an der Strafraumgrenze zu helfen. Den fälligen direkten Freistoß verwandelte Frank Dembowski zum viel umjubelten Führungstreffer.

Die Gastgeber versuchten danach, Druck aufzubauen, was aber kaum gelang, da alle Spieler der Gäste auch hervorragend nach hinten arbeiteten und sich immer wieder in die Schüsse der Gastgeber warfen.

Mindestens zweimal hatten die Gastgeber bei strittigen Abseitsentscheidungen des Schiedsrichters Glück, dass nicht ein Akteur der Gäste die Chance bekam, alleine auf den Keeper zuzueilen.

Aber kurz vor Schluss passierte es dann doch noch. Bei einer unübersichtlichen Angriffsaktion landete der Ball im Fünf-Meter-Raum bei Bruno Löper, der das Spielgerät zum entscheidenden 2:0 aus Gästesicht über die Torlinie drückte.

Wenig später war die Partie beendet und die SG Laer-Markania konnte den zweiten Saisonsieg bejubeln.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok