The Best bookmaker bet365 Bonus

SG: Schlöder überragend!!

Hielt überragend: Diethelm "Toni" Schlöder

Am 24.06. traf die SG Laer-Markania erstmalig auswärts auf den VfB Frohnhausen. Spielertrainer Lothar Obreiter begann im Tor mit Toni Schlöder, der Abwehrreihe mit Thomas Krause, Martin Reinert, Jürgen Raßmußen und Michael Böhm, im Mittelfeld Bernd Goer, Lutzh Bock, Thomas Schach, Bruno Löper und Jens Sorge sowie als Sturmspitze Frank Dembowski.

Neben seiner Person standen dem Coach noch Frank Staffel und Frank Böttcher als Austauschspieler zur Verfügung.

Bei bestem Fußballwetter entwickelte sich von Anfang an ein mehr als ansehnliches Spiel, in dem die Gastgeber zunächst mehr vom Spiel hatten. Nach wenigen Minuten konnte sich der Keeper der SG erstmalig auszeichnen, als er einen Ball aus dem Torwinkel fischen konnte. Wenige Minuten später die nächste Glanztat, als er einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte.

Die SG spielte zwar munter mit, ließ aber bei den Angriffsbemühungen zunächst die Präzision vermissen und konnte sich zunächst keine klaren Chancen erarbeiten. Ein Distanzschuss von Bruno Löper, der nur knapp das Ziel verfehlte, war noch die nennenswerteste Aktion der Gäste.

Die Gastgeber hatten zwar in dieser Phase nicht unbedingt mehr Spielanteile, waren aber im Angriff wesentlich zielstrebiger und konnten sich eine weitere Großchance erarbeiten, die der fehlerlos agierende Gästekeeper mit Fußabwehr zunichtemachen konnte.

Kurz vor der Pause dann doch noch eine Chance für die Gäste. Der klug getretene Freistoß segelte aber dann ins Toraus, ohne dass ein Spieler ihn Richtung Tor drücken konnte.

So ging es mit einem für die Gäste durchaus schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern dann ein ganz anderes Bild. Auf einmal waren die Gäste wesentlich aktiver und schnürten Frohnhausen minutenlang in deren Hälfte ein.

Und wenn es den Gastgebern doch einmal gelang, einen Konter anzusetzen, wurden Sie immer wieder von den stark agierenden Verteidigern um Michael Böhm, Frank Böttcher und Martin Reinert abgelaufen.

Mitte der zweiten Halbzeit hatten dann die Fans der Gäste den Torjubel schon auf den Lippen, als einer ihrer Akteure wenige Meter vor dem gegnerischen Gehäuse mustergültig angespielt wurde. Leider versagten ihm hier die Nerven, und er schoss den Ball an den Torwart statt ins Tor.

Kurz darauf klingelte es dann aber doch im Gehäuse der Gastgeber. Frank Dembowski nahm den Ball an der Strafraumgrenze geschickt an und ließ dem Keeper mit einem platzierten Flachschuss keine Chance.

Danach verstärkten die Gastgeber ihre Angriffsbemühungen; Großchancen sprangen dabei aber nicht heraus.

In einem absolut fairen Spiel kam wenige Minuten vor Schluss dann doch noch ein wenig Hektik auf. Nach Foulspiel in der Mitte der Gästehälfte entschied der souverän agierende Schiedsrichter zurecht auf Freistoß. Der Ball wurde in den Strafraum geschlagen und es kam zu einem Zweikampf, bei dem die SG Glück hatte, dass der Schiedsrichter nicht auf Strafstoß entschied.

Kurz darauf dann endlich der für die Gäste erlösende Schlusspfiff, womit am Ende ein aufgrund der starken zweiten Hälfte nicht ganz unverdienter Sieg für die SG zu verzeichnen war.

Weitere Bilder zum Spiel (bitte anklicken!)

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok