The Best bookmaker bet365 Bonus

D-Jugend: 9 Punkte in drei Spielen!!

Tabellenmäßig befindet sich die D-Jugend in ihrem ersten Jahr auf Erfolgskurs: Zwei Heim- und ein Auswärtssieg in den letzten drei Spielen führen zum dritten Platz in der Tabelle, punktgleich mit dem Spitzenreiter und dem Zweitplatzierten. Allerdings waren alle drei Spiele eine knappe Kiste und hart erkämpft.

Die Spiele im Einzelnen:

DJK RW Markania Bochum - Vfb Annen 1:0
Am letzten Samstag war die D-Jugend des VfB Annen zu Gast am Freigrafendamm. Unsere Jungs in Rot-Weiß taten sich am Anfang schwer ins Spiel zu kommen. Zwei gefährliche Situationen konnten mit Hilfe unseres Schlussmanns Paul gemeistert werden. Doch mit fortschreitender Zeit klappte das Zusammenspiel besser. Der Gegner zeigte sich allerdings auch nicht sehr spielstark. In der 17. Minute nahm Felix nach einem Steilpass alleinstehend vor dem Torhüter den Ball volley und beförderte ihn mit dem linken Fuß über die Linie. Das Führungstor gab allerdings nicht die erhoffte Sicherheit. Zu statisch zeigten sich die Markanen. Zwar gelangen auch dem Gegner keine zwingenden Aktionen, doch unsere Jungs machten zu wenig aus ihrer leichten Überlegenheit.

Nach der Pause zunächst eine aktivere Heim-Mannschaft. Der Zweikampf wurde gesucht, der Ball nach vorne getrieben. Doch außer einigen Eckstößen ergab sich keine echte Chance. Nach 10 Minuten erlahmte leider auch wieder der Schwung. Die Markanen hatten die Partie zwar im Griff, doch der ein oder andere gefährliche Konter der Gegner hätte leicht den Ausgleich bedeuten können. In den letzten Minuten blitzte dann doch noch auf, welches Potential die Mannschaft hat. Zu einem weiteren Tor reichte es aber nicht. Insgesamt sahen die Zuschauer die ein oder andere gute Einzelaktion, eine solide Abwehr- und Torhüterleistung, aber zu wenig Phantasie im gemeinsamen Spiel nach vorne.


Egal: drei Punkte durch einen Arbeitssieg. Allerdings geht es in den nächsten Spielen gegen mutmaßlich stärkere Gegner. Aber eine positive Entwicklung ist zu sehen, das Team kann sich sicher steigern.

Schon eine Woche vorher ein Auswärtssieg:

SV Bommern 05 II - DJK RW Markanie Bochum 2:3
Ideale Bedingungen auf dem Kunstrasenplatz in Bommern. Fußballwetter vom Feinsten. Die Markanen begannen leider mit ihrer bekannten Schwierigkeit, ins Spiel zu finden. Insbesondere gegen Gegner, die selbst das Heft nicht in die Hand nehmen, nutzt das Team nicht die möglichen Räume und wartet ab. So kam es, wie es kommen musste. In der 17. Minute kassierten die Markanen nicht ganz unverdient das erste Gegentor. Die Partie ging weiter, wie sie begonnen hatte. Fahrig wurde ungenau gepasst, nicht konsequent der Zweikampf gesucht. Den beiden Spielern in den Reihen des Gegners, die wirklich gefährlich agierten, wurde zu viel Raum gelassen. Vor der Pause gelang Felix endlich der Ausgleich.


Doch auch die zweite Halbzeit zeigte keine Verbesserung. Zwar gelang Niklas schon nach 5 Minuten die Führung durch einen Fernschuss, den der gegnerische Torhüter durch seine Hände gleiten ließ. Doch die Heimmannschaft konnte immer wieder Alarm im Strafraum der Markanen machen. Konsequenterweise fiel eine viertel Stunde vor Schluss der Ausgleich. Mit dem Auswärtspunkt hätten wir gut bedient nach Hause fahren können. Doch das Glück gehört dem Tüchtigen, und viele glückliche Siege zeigen vielleicht dann doch auch eine Qualität: in der letzten Minute sicherte Felix nach Doppelpass mit Ben mit dem Tor zum 2:3 die drei Punkte.

Ebenfalls zunächst eine knappe Kiste am zweiten Spieltag:
DJK RW Markania Bochum - SV Bochum-Vöde II 5:2
Das Endergebnis lässt nicht erkennen, wie knapp die Partie war. Anstoß um 14 Uhr bei sengender Sonne auf dem Aschenplatz. Ausnahmsweise waren die Jungs von Beginn an hellwach. Nach vier Minuten gelang Ben mit einem Fernschuss, der direkt vor dem gegnerischen Torhüter auftickte und über ihn hinweg ins Tor sprang, das 1:0. Aber praktisch im Gegenzug kassierten wir das 1:1. In der 23. Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem Handspiel im gegnerischen Strafraum auf den Siebenmeterpunkt. Den Strafstoß verwandelte Ben glücklich zum 2:1. Die Zuschauer drückten die Daumen, dass die Führung bis zur Halbzeitpause hielt. Doch kurz vor dem Pausenpfiff gelang dem Gegner der Ausgleich.

Die zweite Halbzeit zeigte sich ausgeglichen. Trotz großer Hitze, die eine weitere Trinkpause nötig machte, versuchten beide Teams mit Engagement ein weiteres Tor zu schießen. Ein Lattentreffer des Gegners und ein platzierter Schuss, den Paul mit einer Glanzparade über die Querlatte lenkte, ließen das Herz der Zuschauer stocken. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit konnte Ben das Führungstor erzielen. Die Enttäuschung war den Gegnern anzusehen. Ihre Abwehr brach regelrecht ein. So markierte Ben noch in der Nachspielzeit mit Tor 4 und Tor 5 den Endstand von 5:2.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme