The Best bookmaker bet365 Bonus

D-Jugend: 3:2 Niederlage in Unterzahl gegen Vöde!

Niederlage in Unterzahl beim Freundschaftsspiel: Die D-Junioren

Das erste Testspiel in der Vorbereitung zur Rückrunde gegen Vöde zeigte Stärken, aber auch bekannte Schwächen, der Mannschaft von Markus Brauner auf. Die Markanen zeigten sich selbstbewusst und mit guter Kondition.

Sie trotzten standhaft den spritzigen Kontern der Schwarz-Weißen.  Ein Durchkommen durch die Abwehrreihe bestehend aus Tim, Hannes, Quintus und Sharu schien fast unmöglich.

So waren es immer wieder Angriffe durch Philipp, Ben und Felix, die für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgten. Der verdiente Führungstreffer ließ dennoch einige Zeit auf sich warten, bis Ben endlich das 1:0 gelang. Bis dahin konnte er sich schon mehrfach torgefährlich durchsetzen. Bei einem eindrucksvollen Alleingang von Ben über rechts schien sich schon zuvor eine Führung abzuzeichnen.



Unstimmigkeiten im Zusammenspiel des Angriffs sowohl über die Seiten - besetzt durch Niklas  und Ben - als auch Zentral über Philip und Felix verhinderten einen deutlichen Ausbau der Führung.

Vöde war immer wieder schnell mit dem Ball vorwärts über die Außen unterwegs und konnte dieses Mal kaltschnäuzig die Abwehr der Markanen durcheinander wirbeln. So fiel dann auch der Ausgleich zum 1:1 Halbzeitstand.

Nach dem  Seitenwechsel war es dann ein schwacher Abschlag unseres Torwarts, der dem Gegner die Vorlage zum 2:1 lieferte.  

Vöde nutzte in der Endphase die verletzungsbedingte Unterzahl zum 3:1 aus. Immer wieder brannte es nun vor dem Tor von Rot-Weiß. Angriffe von Sharu, der sich vermehrt über rechts nach vorne durchsetzte, machten das Spiel zunehmend spannender. Auch Niklas, Philipp sowie Ben bemühten sich weiterhin, das Leder zum Anschlusstreffer ins Netz zu befördern. Diese Hartnäckigkeit wurde belohnt: Nicklas zog mit dem Ball von rechts zum Tor, Ben und Philip waren frei vor dem Tor anspielbar. Nicklas verharrte sichtbar. Der Gegner - fest das Abspiel erwartend - staunte nicht schlecht, als er nun, statt abzuspielen, entschied, selbst abzuschließen. 

Zur Überraschung aller verkürzte er damit auf einen Endstand von 3:2.

Fazit: 

Im Spielaufbau bestehen noch erhebliche Defizite. Im Spiel über die Seiten fehlt es an Cleverness und Spielstrategie. 

Insgesamt dennoch ein gute, solide Mannschaftsleistung unter der Berücksichtigung, dass alle durchgespielt haben, da keine Auswechselspieler zur Verfügung standen und die letzten Minuten noch in Unterzahl bestritten werden mussten ( Felix heute insgesamt unglücklich; als einziger Spieler am Rand - verletzt nach Foulspiel).

Heraus ragten:

Sharu; gewann nahezu jeden Zweikampf - stark als Außenverteidiger, hatte sich oft bis nach vorne durchgesetzt und mehrere Torchancen erarbeitet.

Philipp; zeigte ein enormes läuferisches Pensum im gesamten Mittelfeld, ein schnelles Umschaltspiel und erkämpfte viele Bälle.

Hannes; spielte fast schon in der Rolle eines Liberos.

Nicklas; bewahrte stets einen kühlen Kopf und erzielte das Tor des Tages.

Ben; zeigte sich kämpferisch gewohnt souverän. Hatte leider wenig Unterstützung auf seiner Außenposition.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok