The Best bookmaker bet365 Bonus

D-Junioren: Verdienter Auswärtssieg gegen ESV Langendreer West!

Das Spiel schien ein Prestige-Duell zwischen den Trainern beider Mannschaften zu sein, aus dem Markus Brauner und seine Rot-Weißen heute erfolgreich mit einem 4:3 Sieg hervor ging.

In den ersten Minuten sah es jedoch zunächst alles andere als gut für die Markanen aus. Der in Schwarz-Gelb angetretene ESV war spielbestimmend und dessen Sturmspitze hebelte mehrfach durch seine eindeutige, technische Überlegenheit unsere Abwehr aus.

Bereits der zweite Torschuss brachte die frühe Führung für den ESV. Und es sah nach weiteren Toren für Langendreer aus. Unser Schlussmann parierte jedoch hervorragend.

Für einen kurzen Schrecken sorgte er allerdings, als er nach einer von mehreren brandgefährlichen Situationen, bei denen er wiederholt einen Führungsausbau durch die Gastgeber verhinderte, eine Verletzung der rechten Hand signalisierte. Doch Zähne zusammengebissen, und weiter ging´s!

Nun hieß es für unsere Jungs, keine weiteren Fehler zuzulassen - doch wieder das eigene Tor unter Beschuss - der Pfosten rettete. Im Gegenzug gelang ebenso schnell wie unerwartet in dieser Spielphase der 1:1-Ausgleich durch Felix.

Ein passendes Rezept gegen den Spielmacher des ESV schien nun im Zuge der wieder völlig offenen Begegnung wirksam zu werden.

Somit gingen unsere Rot-Weißen nach einem unhaltbaren Schuss von Ben mit einer 1:2 (18.) Führung in die Pause.

Nach der harten aber erfolgreichen Abwehrarbeit von Quintus und Hannes, sowie nach den herausragenden - läuferischen wie kämpferischen - Leistungen von Phillip und Ben war die Befürchtung der Spielbeobachter groß, dass unsere Jungs in der zweiten Spielhälfte einknicken würden. Doch es sollte ganz anders kommen: Weiterhin hielt unsere Mannschaft als Einheit den Akteuren des Gegners stand. Denn der Erfolg von Langendreer war lediglich an zwei, drei herausragenden Spielern ausgerichtet, deren Kondition nun sichtbar nachzulassen schien. Der Ball  lief in den Reihen der Rot-Weißen nun immer besser. Der Druck nach vorne wurde erhöht. Trotzdem gelang es den Schwarz-Gelben doch noch, unsere bis dahin tadellose Abwehr zu überlisten. Zwei Gegentore  wurden kurz nacheinander verbucht. Das Duell drehte sich damit wieder zugunsten des Gastgebers zum Zwischenstand von 3:2.

Ein stark gespielter Gegenschlag führte dann erneut zum Ausgleich. Ben setzt sich über links durch und zog frei Richtung Tor. Statt selbst abzuschließen, legte er etwa 3 m vor dem Tor quer. Dort war Felix in Richtung des zweiten Pfostens zur Stelle, der den Ball zum 3:3 ins Netz schob (siehe Bild).

Die Markanen erhöhen weiterhin den Druck. Lange Bälle wurden nach vorne geschlagen, und Langendreer ließ sich mehr und mehr zurückfallen. Wieder drang Ben nach einem weiten Abschlag mit dem Ball in den gegnerischen Strafraum ein. Von vier Spielern bedrängt kam er zu Fall. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter!

Ben erzielte folglich per Strafstoss den 3:4 Endstand.

Ein insgesamt verdienter Sieg - auch zur Erleichterung von Trainer Markus Brauner - auf der Grundlage einer als Team aufgetretenen Mannschaft, die auf den Schlüsselpositionen gut zusammen funktionierte und am Ende den längeren Atem bewies.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok