The Best bookmaker bet365 Bonus

Benefizspiel zum Andenken an Frank Malhofer

In Gedenken an unseren tadellosen Sportkameraden und Freund Frank „Malle“ Malhofer fand am Freitag den 26.09.14 ein Benefizspiel gegen die Rewirpower-Traditionsmannschaft statt.

Die Traditionself, betreut von VfL-Legende Michael „Ata“ Lameck, wartete mit vielen ehemaligen Bundesliga Größen wie Peter Peschel, Peter Közle und Dariusz Wosz auf, während „Malles-Allstars“ sich aus einer Auswahl seiner „Bochumer“ Vereine Vorwärts Kornharpen, Tus Kaltehardt, Rot-Weiß Markania und SC Post Altenbochum zusammen setzte, auf dessen Platzanlage „Am Pappelbusch“, dieser Vergleich stattfand.
Bei gutem Zuschauerzuspruch, trotz zum Teil schlechter Wetterbedingungen, entwickelte sich ein sehenswerter Kick, in dem das Rewirpower Traditionsteam den Ton angab. „Malles-Allstars“, zeigten sich sichtlich bemüht und wurden durch 2 Treffer belohnt, wobei letztlich das Endergebnis von 8:2 für die Rewirpower Mannschaft zur Nebensache erklärt wurde. Die Intention dieser Veranstaltung, einen Freund und Sportler aus unserer Mitte zu ehren, konnte in vollem Umfang erfüllt werden.
Nach dem Spiel fand dieser Abend bei dem ein oder anderen „Kaltgetränk“ und vielen netten Erinnerungen und Gesprächen einen gelungenen Ausklang. Der Dank gilt allen Beteiligten.

Nachruf:
Mit Frank Malhofer, verliert nicht nur die Bochumer Fußball Welt, einen überaus bekannten und talentierten Sportler.
Schon früh zog ihn das „runde Leder“ magisch an, und so entwickelte sich der Fußballsport zu einem wesentlichen Bestandteil seines Lebens. Seine Karriere führte ihn unter anderem zu Vereinen wie den VfL Bochum, bei dem er lange Zeit in der Jugend tätig war. Ein schwerer Unfall in seiner Lehrzeit, verhinderte wohlmöglich eine „höhere Karriere“, jedoch konnte er in verschiedenen Vereinen stets sein Können unter Beweis stellen, was durch diverse Erfolge belegt werden kann. In der Lokalpresse fand sein Name stetig Erwähnung. Seine letzte sportliche Station führte ihn als Co-Trainer zur DJK Rot-Weiß Markania, zugleich war er im Altherrenbereich noch sportlich aktiv.
Aber auch neben dem Platz, galt „Malle“ als ein sehr beliebter, umgänglicher und humorvoller Mensch, der für seine Freunde immer ein offenes Ohr hatte und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stand. Zuverlässigkeit und Loyalität waren für ihn keine Fremdwörter. Frank Malhofer war aber in erster Linie auch „Familienmensch“, und so galt all seine Fürsorge seiner Familie und seiner Lebensgefährtin. Sein Verlust ist für alle, die ihn kannten und mochten, kaum in Worte zu fassen.
Der Verein DJK RW Markania wird sein Andenken in Ehren erhalten und sein Platz in unserer Mitte wird für immer reserviert sein.


Jörg „Bonte“ Bonszkowski

 

 

 

 

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok