The Best bookmaker bet365 Bonus

Markania I revanchiert sich für die Heimniederlage am ersten Spieltag gegen Concordia II!

Der Pechvogel der Saison: Sascha Schneider verletzte sich erneut. Gute Besserung Sascha!

Markania I lieferte sich an der Glücksburger Straße ein intensives Spiel gegen Concordia II. Am Ende gewannen die Rot-Weißen mit 2:1 und revanchierten sich für die Heimniederlage am 1. Spieltag.

Trainer Chris Hohaus hatte bei der Aufstellung der Startelf aus dem Bauch heraus zwei Entscheidungen getroffen, die voll aufgingen: Daniel Kühnl und Marc Sommerfeld spielten von Anfang an. Beide wurden den Erwartungen des Trainers voll gerecht, Daniel auf der rechten Abwehrseite und Marc in der Innenverteidigung. Stark spielten auch "die Lunge" Marcel Buczyk im Mittelfeld und Pascal Figge, der in der Abwehr fast jeden Kopfball gewann.

Concordia II legte im Spiel eine härtere Gangart an den Tag, die letztlich zu sechs Gelben und einer Roten Karte (Simon Baar, Concordia, Tätlichkeit) führte.

Wer dachte, dass nach dem Platzverweis gegen Concordia das Spiel bei einer 2:1-Führung der Markanen gelaufen sei, sah sich getäuscht. Concordia spielte mit 10 Mann stärker als zuvor mit 11 und drängte die Rot-Weißen immer wieder in die eigene Hälfte.

Letztlich nütze das den Concorden aber nichts mehr, und ein erneuter 3-Punkte-Erfolg der Markanen stand zu Buche.

Einen Wermustropfen gab es allerdings auch. Pechvogel der Saison Sascha Schneider verletzte sich erneut am Sprunggelenk und auch Matthäus Lichman klagte nach dem Spiel über Knöchelprobleme. Hoffen wir, dass sie so schnell wie möglich wieder gesund werden!

Chris Hohaus: "Alle waren hoch motiviert, um die Vorgabe, einen Dreier nach Hause zu holen, zu erreichen! Kompliment des Trainers an die ganze Truppe!"

Tore:
1:0 Czerwinski (7.)
1:1 Schneider (13.)
1:2 Sommerfeld (38.)

 

 

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme