The Best bookmaker bet365 Bonus

Für die Erste kommt es knüppeldick!

Vom Schicksal gebeutelt: Trainer Christian Hohaus

Platz zwölf gegen Platz 14. Zwischen DJK RW Markania Bochum und Polizei Bochum standen Derby und Abstiegskampf zugleich an. Für den Trainer der Rot-Weißen, Christian Hohaus, kam es an diesem Wochenende aber ganz knüppeldick.

Zuletzt hatten die Jungs sich noch auf der heimischen Asche vor zwei Wochen einen knappen 1:0-Erfolg gegen Kornharpen gesichert und tankten bei Bochum-Vöde mit einer späten Aufholjagd weiteres Selbstvertrauen (3:3).

Am letzten Wochenende jedoch musste Christian Hohaus aufgrund von Sperren, Urlaub und Verletzungen auf 14 (!!!) Spieler verzichten, so dass es ganz schwierig war, eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen.

Dazu kam, dass die Platzverhältnisse kein gutes Fußballspiel zulassen konnten.

In der 1. Halbzeit konnte die dizimierte Elf einen 1:0-Rückstand durch Andreas Hucht (24.) verdientermaßen noch egalisieren: Halbzeitstand 1:1.

In der 2. Halbzeit kamen die Rot-Weißen besser ins Spiel und hatten auch die eine oder andere Chance. Das entscheidende Tor machte allerdings Polizei in der 83. Minute.

Weiteres Pech dann noch, weil kurz vor Schluss ein Tor der Markanen durch eine Pfütze auf der Linie der Polizisten verhindert wurde.

Die Niederlage aber jetzt allein an den Platzverhältnissen und an der Personalnot festzumachen, ist allerdings auch etwas abwegig. Denn man könnte die sich bietenden Chance ja auch einmal nutzen! Dies hätte in der Folge sicher auch die Abwehrarbeit erleichtert.

Tore:
0:1 Köhler (14.)
1:1 Hucht (24.)
1:2 Gierth (83.)

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme