The Best bookmaker bet365 Bonus

Zweite: Dämpfer gegen Stiepel II!

Seine verletzungsbedingte Auswechselung sorgte für Verunsicherung: Max Gotzian

Nach der knappen Niederlage gegen den Tabellenführer in der letzten Woche, erhoffte man sich gegen RW Stiepel II einen wichtigen Dreier einzufahren.

Dass es keine leichte Aufgabe werden würde, war allen klar, wusste man doch noch aus dem Hinspiel, dass Stiepel sehr laufstark ist. Zudem sind Spiele auf Rasen nicht unbedingt das, was die Reserve der Markanen mag.

Stiepel ließ den Ball in den ersten Minuten durch die eigenen Reihen laufen und versuchte mit langen Bällen unser Mittelfeld zu überwinden. Doch eine starke Abwehrleistung unserer Verteidiger und unserer Sechsern führte dazu, dass unsere Jungs schnelle Konter fahren konnten.

Einige sehr gute Kombinationen kamen zustande, die jedoch nicht den nötigen letzten Durchbruch vor dem Tor brachten.

Markania hatte in der ersten Halbzeit deutlich mehr vom Spiel, doch, wie so häufig in der Saison, wurden hochkarätige Chancen nicht genutzt. Anstatt 3:0 für die Zweite stand es nach 45 Minuten lediglich 0:0.

Sicherlich keine schlechte Ausgangslage, aber man wusste auch, dass Markania II nach der Halbzeit immer anfällig war.

Die Auswechslung unseres Liberos Max Gotzian, zwei Minuten nach Wiederanpfiff, sorgte leider für Verunsicherung, und die Zuordnung passte nicht mehr. So konnte Stiepel in der 55. Minute zuschlagen: 1:0

Ein paar Minuten später musste das Trainerteam erneut verletzungsbedingt wechseln.

Nachdem die Jungs sich etwas gefunden hatte, nahm man noch einmal alles in die Hand, und endlich wurde ein Angriff einmal bis zum letzten Schritt durchgezogen. Maikel Muszynski konnte dem Torwart den Ball quasi aus den Händen stibitzen und quer auf Alexander Heyn legen: 1:1!

Noch knapp 20 Minuten! Ging da noch was? NEIN!

Stiepel ließ hinten nicht mehr viel zu, und man hatte den Eindruck, unsere Jungs wussten keine Lösung, wie man sich noch einmal vor das Tor der Stiepeler spielen konnte.

Diese wiederum machten es besser und sorgten mit einem Doppelpack 10 Minuten vor dem Ende für die Entscheidung.

Wieder ein gebrauchter Tag für die Reserve der Markanen.

Die ganz entscheiden Spiele gegen die unmittelbaren Tabellenkellernachbarn folgen. Da müssen die wenigen Chancen, die man bekommt einfach sitzen, sonst ist Schicht im Schacht!

Tore:
1:0 Siegmund (54.)
1:1 Heyn (67.)
2:1 Limberg (81.)
3:1 Limberg (83.)

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok