The Best bookmaker bet365 Bonus

Versöhnlicher Saisonabschluss der Zweiten!

Zum letzten Mal an der Linie: Trainer Pascal König

Zum Abschluss der Saison 17/18 empfing Markania II die dritte Mannschaft von Adler Riemke. In der Hinrunde ging die Begegnung mit 6:0 für Adler aus.

Für das Rückspiel hatten sich die Rot-Weißen aber deutlich mehr vorgenommen und wollten auch ihren Trainer Pascal König ordentlich verabschieden. Dieser wird zur neuen Saison ausschließlich Spieler der Ersten Mannschaft sein.

Erfreulich war zu Beginn, dass Markania mehr als genügend Spieler zur Auswahl hatte, unter anderem waren 3 Spieler aus dem Kader der Dritten dabei, und Christoph Cichy gab sein Abschiedsspiel.

Die Partie war von Beginn an ausgeglichen. Den etwas besseren Start erwischten die Hausherren, konnten diesen aber nicht nutzen. Nach einer guten Viertelstunde konnten dann die Gäste durch einen Freistoß das 0:1 erzielen. Torwart Wiszniewski war dabei chancenlos. In der Folge war der Gast die bessere Mannschaft, konnte das Ergebnis aber nicht erhöhen. Einmal musste Sven Tysiak mit dem Kopf auf der Linie klären. Michal Rejowski vergab kurz vor der Pause knapp für Markania. Somit ging es mit einem 0:1 in die Halbzeit-Pause.

Kein verändertes Bild zu Beginn der zweiten Halbzeit. Nach einem Platzverweis der Gäste, erhöhte Markania dann zunehmend den Druck und stellte auf totale Offensive um. Man scheiterte jedoch immer wieder kurz vor dem Tor. Gleichzeitig hätte Riemke mehrmals per Konter für die Entscheidung sorgen können, verpasste dies aber, vor allem durch den hervorragenden Keeper Wiszniewski. Die größte Chance vergab Bayram Özkan dann für Markania als er den Ball aus elf Metern am Torwart vorbei schoss, aber ein Gegenspieler den Ball auf der Linie klären konnte. In der Nachspielzeit bekam Markania dann nochmal einen Freistoß an der Mittellinie. Patrick Brenscheidt führte diesen aus und flankte Richtung Elfmeterpunkt. Dort stand Christoph Cichy und leitete den Ball mit dem Kopf weiter in die lange Ecke: 1:1! Danach pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Somit ging das letzte Spiel einer insgesamt unbefriedigenden Saison mit 1:1 gegen den Tabellen-Zweiten zu Ende. Kurios wenn man bedenkt, dass die Zweite sowohl gegen Polizei (1.), Adler (2.) und Concordia (3.) zuhause jeweils einen Punktgewinn holte.

Nun geht es in die Sommerpause, mit der Hoffnung auf eine bessere Saison.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok