The Best bookmaker bet365 Bonus

Markania feiert Kantersieg im Derby!

Am 5.Spieltag platzte der Knoten endlich ! RW Markania siegte im Derby völlig verdient mit 5:1 Auswärts beim Nachbarn SV Altenbochum 01. Die ersten 15 Minuten waren ruhig und beide Mannschaften verteidigten gut. Torchancen waren Mangelware. Danach wurden wir besser und nahmen das Zepter in die Hand.

Nach einem Freistoß folgte der Führungstreffer per Kopf von Florian Baldus. Die Führung hielt nur ein paar Minuten, denn ebenfalls nach einer Standardsituation glich Altenbochum mit einem Kopfball an die Latte und dem Abpraller gegen den Rücken von Moritz Dröghoff aus. Dröghoff trifft da keine Schuld.  Nur wenige Minuten später hatte dann Timo Greinus die Führung auf dem Fuß. Nach Hereingabe von Florian Baldus sprang der Ball unglücklich vor ihm auf so das er den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. In der folgenden Aktion hatte Greinus wieder Pech. Ein Distanzschuß von ihm traf nur den Posten. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang wollten wir von Anfang an auf das 2:1 spielen. Timo Greinus wurde im Strafraum gezogen und kam zu Fall, der Schiri zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt. Patrick Kühnemund, heute auch Kapitän der Markanen übernahm gegen seinen Ex-Verein die Verantwortung und schob den Ball unten rechts über die Linie. Nach der Führung klappte dann alles bei uns. Ein Schuss von Timo Greinus fand den Weg ins Netz zum 3:1. Kurze Zeit später erhöhte Daniel Bader auf 4:1. Er bekam den Ball völlig frei in die Füße gespielt, so dass er nur noch einschieben musste. Den Schlusspunkt setzte Dennis Kriska. Nach einem Abpraller vom Torwart erzielte er mit einem Spannschuß das 5:1. Die letzen 15 Minuten kamen wir noch zu Konterchancen. Ansonsten versuchte Altenbochum nochmal das Ergebnis ein wenig zu korrigieren, aber wir standen hinten sicher und wenn es hart auf hart kam, blieb Dröghoff cool und entschärfte die Chance der Altenbochumer. Am Ende hieß es 5:1 für uns, was in der Höhe auch vollkommen in Ordnung ging. Nach dem Spielende war Trainer Poborsky glücklich: "Wir haben hier heute das Derby hochverdient gewonnen. Die Jungs haben sich den Sieg verdient, nun heißt es gegen Germania am Donnerstag das Ganze zu wiederholen."

Unsere Siegerelf: Dröghoff, Gotzian, Mewes, Weis, Rose ( 60 Min. Gleim ),  Kühnemund ( 65 Min. Kriska ), Dischereit, Kunth, Greinus, Baldus, Siegels (70 Min. Bader ) (80 Min. Kühnemund)

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme