The Best bookmaker bet365 Bonus

SG kann noch gewinnen!

Am 17.05. traf die SG Laer-Markania im Auswärtsspiel auf den ESV Langendreer-West, gegen den es in den letzten Spielen nicht viel zu holen gab. Bei herrlichstem Fußballwetter übernahm die SG von Anfang an das Kommando auf dem Feld und schnürte den Gegner in den ersten Minuten regelrecht in dessen Hälfte ein.

Bereits in den ersten zehn Spielminuten erarbeitet sich das Team durch Frank Staffel, Bruno Löper, aber auch Jürgen Raßmußen, der nach einer Ecke mit einem Kopfball an der Latte scheiterte, hochkarätige Chancen. Und als nach einer weiteren Ecke der Torwart schon geschlagen war, klärte ein Verteidiger auf der Linie. Nach rund fünfzehn Minuten gab es dann die erste Schrecksekunde für die Gäste, als ein Ball auf dem hoppeligen Untergrund in Richtung Tor rollte und soeben vom Gästekeeper noch zur Ecke abgelenkt werden konnte. Das war in der ersten Hälfte aber auch schon alles für die Gastgeber. Werner Stuckmann dirigierte seine Abwehr gewohnt souverän, und auch die Verteidiger und Mittelfeldspieler agierten sehr gut nach hinten, so dass es zunächst zu keinen weiteren Chancen für die Gastgeber kam. Ganz im Gegenteil; die SG drang vehement auf den Führungstreffer und wurde nach zwanzig Minuten endlich belohnt, als Frank Staffel im Strafraum prima angespielt wurde und mit einem platzierten Flachschuss den längst fälligen Führungstreffer markierte. Nur wenige Minuten war es dann dem überragenden Bruno Löper vorbehalten, die Führung auf 2:0 auszubauen. Mit diesem für die Gastgeber durchaus schmeichelhaften Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte bot sich den begeisterten Zuschauern, so sie denn Fans der Gäste waren, ein ähnliches Bild. Die SG war drückend überlegen und drängte auf die Vorentscheidung, vergab aber zunächst die Chancen, die sich boten. Nach etwa zehn Minuten ließ dann bei den Gästen etwas die Konzentration nach. Der Spielaufbau der Gastgeber wurde nicht mehr so konsequent gestört, und auch die Abwehr offenbarte auf einmal einige Schwächen. Es folgten die zehn stärksten Spielminuten der Gastgeber, die sich einige gute Chancen erarbeiteten. In dieser Phase war der oft kritisierte Gästekeeper Schnapptnix endlich wieder einmal ein wirklicher Rückhalt seiner Mannschaft, als er einen platzierten Aufsetzer noch zur Ecke und wenige später einen weiteren Ball an die Latte lenken konnte. Zehn Minuten vor Spielende setzten die Gäste dann einen Konter. Frank Staffel spielte den Ball mustergültig vor das Tor, und Bruno Löper hatte keine Probleme, mit seinem zweiten Treffer auf 3:0 zu erhöhen. Danach resignierten die Gastgeber und Frank Staffel vergab kurz vor Schluss noch eine sehr gute Möglichkeit, das Ergebnis noch höher zu schrauben. So stand nach einer über weite Strecken des Spiels überzeugender Mannschaftsleistung mit dem 3:0 der erste Sieg der SG im Spieljahr 2014 zu Buche.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok