The Best bookmaker bet365 Bonus

Altherren - 4:1 gegen Märkisch-Hattingen!

Nach einer mehrwöchigen Spielpause traf die SG Laer-Markania am 12.07.2014 im Heimspiel an der Havkenscheider Straße auf Märkisch Hattingen, einen Gegner, gegen den das Team schon länger nicht mehr gespielt hatte.

Das Team musste insbesondere in der Abwehr aufgrund einer Krankeit des etatmäßigen Liberos umgestellt werden und begann mit Schnapptnix im Tor, der Abwehrreihe mit Thomas Krause, Uwe Schluck, Jürgen Raßmußen und Herbert Krauße, auf den 6-er Positionen Lothar Obreiter und Danni Menzel, der Mittelfeldreihe bestehend aus Frank Staffel, Bruno Löper und Frank Müller sowie als Sturmspitze Thomas Wegener. Bei warmer und schwüler Witterung standen Jürgen Schulz und Charly Kontny als Ergänzungsspieler zur Verfügung.

Direkt von Beginn an übernahm die SG die Kontrolle über das Spiel und wurde bereits nach wenigen Minuten belohnt. Ein feiner Pass von Bruno Löper in die Spitze fand als Abnehmer Frank Staffel, der cool und abgezockt mit einem platzierten Flachschuss den Führungstreffer markierte.

Nach diesem Treffer hielt Märkisch Hattingen mehr als ordentlich dagegen. Große Torchancen blieben bei den Gästen aber Mangelware, da sich insbesondere der an dem Tage überragende Jürgen Raßmußen immer wieder in die Schüsse und Pässe der Gegner warf und dadurch große Chancen verhinderte. Nach rund 15 Minuten viel dann aber doch der Ausgleichstreffer. Die Abwehr war etwas unsortiert und ließ einen gegnerischen Angreifer aus rund 15 Metern aufs Tor schießen. Diesen Ball konnte der Keeper zwar noch abwehren, aber da der Rest der Abwehr in der Situation im kollektiven Tiefschlaf war, konnte ein völlig frei stehender Hattinger aus kurzer Distanz vollenden.

Im Rest der ersten Halbzeit entwickelte sich ein völlig ausgeglichenes Spiel, auch wenn die Gastgeber die etwas größeren Chancen hatten. Es gab auf beiden Seiten noch die eine oder andere Torraumszene, die aber nicht zu weiteren Treffern führten, so dass es mit dem leistungsgerechten 1:1 in die Pause ging.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte klingelte es dann wieder im Kasten der Gäste. Erneut Bruno Löper fand mit einer feinen Vorarbeit diesmal Thomas Wegener, der den Ball zum umjubelten Führungstreffer irgendwie ins Tor stocherte. Bei Hattingen merkte man, dass das Team in der ersten Hälfte schon viele Kräfte verbraucht hatte. Innerhalb der nächsten zehn Minuten landeten zwei lange Bälle bei Bruno Löper und Frank Staffel, die keine Mühe hatten, die Führung auf 4:1 auszubauen.

Hattingen versuchte zwar weiterhin, weitere Treffer zu erzielen, aber der diesmal sehr starke Thomas Krause neutralisierte einen der besten Angreifer von Hattingen. Aber auch der Rest der Mannschaft arbeitete in der zweiten Hälfte vorbildlich nach hinten, so dass das Gehäuse der Gastgeber nicht mehr in Gefahr geriet. Die SG hatte im Verlauf der zweiten Halbzeit weitere gute Chancen, die aber allesamt vergeben wurden, so dass es am Ende beim 4:1 blieb.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme